Trennung und vom Partner verlassen Wenn man vom Partner verlassen wird dann bricht für viele Menschen eine Welt zusammen. Man fühlt sich nur noch einsam und vollkommen zerstört. Erst besteht lange Zeit noch die Hoffnung, dass der Partner zurückkommt und es werden Pläne geschmiedet, wie man es erreichen kann, dass man den Partner zurückgewinnt. Und wenn man dann merkt, es gibt kein Zurück mehr, dann kommen Gefühle wie Wut, Selbstmitleid und Rachegedanken. Es äußert sich oft so, dass man nichts mehr essen kann, sich abkapselt und sich nur noch in ein tiefes Loch vergräbt. Oft wird zu Alkohol und anderen Drogen gegriffen. Es ist die Phase, in der man die Trennung nicht akzeptieren will und die Welt nicht mehr versteht. Man klammert sich an jeden kleinen Strohhalm, der noch ein Funken Hoffnung gibt. Das alles sind normale Verhaltensweisen, wenn es eine ungewollte Trennung gab. Um die Trennung vom Partner zu verarbeiten, sollte man erst einmal versuchen diese zu akzeptieren. Verstehen, dass man jetzt getrennt ist und sich mit den Gedanken befassen muss, was kann ich tun, dass es mir wieder besser geht. Wenn es einem nach einer Trennung extrem schlecht geht und man das Gefühl hat, nie wieder glücklich zu werden, dann sollte man nicht auf den Expartner wütend sein, sondern nur auf sich selbst und das deswegen, weil man es zulässt, dass es einem so schlecht geht. Man sollte sich fragen, wieso lasse ich es zu, dass ich nur mit einer bestimmten Person glücklich sein kann. Wieso nicht mit jemand anderes oder auch nur ich selber? Wichtig ist, dass man weiß, dass es vollkommen normal ist, dass man so oder ähnlich reagiert und auch wenn man das Gefühl hat, dass man Fehler in der Beziehung gemacht und die Trennung deswegen erfolgte, sollte man sich diese Fehler ganz schnell verzeihen. Und man muss einsehen, dass eine Trennung richtig ist, wenn diese gewollt war. Wenn auch nur einseitig. Wichtig ist, dass man die erste Zeit den Kontakt mit dem Expartner, wenn möglich, meidet. Gerade wenn ein Zusammentreffen nur Schmerz bereitet. Und einfach mal daran denken, dass jetzt auch der Weg für etwas Neues, etwas Anderes offensteht. Man hat eine gewisse Zeit mit einem Partner verbracht, das soll man auch in guter Erinnerung behalten, weil es ein Stück seines Lebens ist aber man hat jetzt noch so viel Zeit für etwas, was nicht vorhersehbar ist. Der Spruch ”Die Zeit heilt alle Wunden” soll kein alltägliches Trostpflaster sein aber es ist wirklich etwas Wahres daran. Wichtig ist, dass man jetzt mal das macht, was man vielleicht schon lange mal machen wollte. Sport, wegfahren, was auch immer… Und wenn man wieder in Trauer verfällt, dass man sich sagt, ich habe mit dieser Person eine gewisse Zeit verbracht und das kann mir niemand mehr nehmen. Dann sollte man mal an die Zeit denken, bevor man mit dieser Person zusammen war, da war man doch auch glücklich. Ein Zeichen dafür, dass man nicht nur mit einer bestimmten Person glücklich sein kann. Es ist immer traurig jemanden zu verlieren, mit dem man so viel geteilt hat. Aber diese Trauer vergeht und sie vergeht schneller, wenn man sich jetzt wieder mit sich selbst beschäftigt.  Man sollte sich auf das freuen, was jetzt noch alles kommen kann. Automatisch versucht man immer sich zu verbessern. Und das passiert auch meistens. Und wenn man das nicht so empfindet, dann liegt das nur daran, weil man noch ständig Vergleiche setzt. Es ist dann unterbewusst alles schlechter, nur weil es anders ist. Das ist aber nur ein Gefühl, das trügt. Eine Trennung, kann auch immer die Chance für einen Neuanfang sein oder auf ein anderes Leben ist. Vielleicht auf ein Leben, dass man sich unterbewusst schon immer gewünscht hat.  ….  Wichtig ist auch  mit jemandem reden. Und alles erzählen, was man denkt, was man fühlt, wie wütend man auf den Ex-Partner ist. Wenn Sie sich nach Weinen fühlen oder stundenlang Briefe an Ihren Expartner schreiben möchten, ohne sie je abzuschicken, dann tun Sie es. Leiden und verfluchen Sie Ihren Expartner. Er hat seine Fehler und vielleicht hat er sich auch nicht immer richtig verhalten, aber immerhin waren Sie mit ihm zusammen. Nur bilden Sie sich kein Idealbild von ihm. Menschen, welche extrem unter einer Trennung leiden, denen hilft es eher, wenn sie nur an die negativen Seiten des Expartners denken. Das haben Forschungen in Amerika ergeben. Warum hat der Partner mich verlassen? Was habe ich nur falsch gemacht? Viele Menschen leiden unter diesen Fragen. Man kann mit solchen Selbstzweifeln Jahre verbringen, ohne ein greifbares Ergebnis. Man sollte sich eher sagen, der Partner hat mich jahrelang geliebt, so wie ich bin. Leider ist das jetzt vorbei und er liebt eine andere Person. So hart wie es klingt, das muss man akzeptieren und einen neuen Anfang machen." Also nicht in Grübeleien über eigene Fehler und Defizite verfallen, sondern sich jetzt auf den nächsten Schritt konzentrieren: Loslassen! Natürlich wird ein langjähriger Partner immer einen gewissen Stellenwert im Leben behalten. Distanz ist jedoch, mindestens für eine Weile, wichtig, wenn man noch um die Beziehung trauert. Extrem negative Auseinandersetzungen mit dem Thema belasten die Zukunft. Wut , Hass, Eifersucht und auch der Wunsch nach Rache gehören am Anfang zum normalen Spektrum des Liebeskummers. Später aber müssen sie überwunden werden. Ziel ist es, ohne Ressentiments an den Verflossenen zu denken und sich an schöne gemeinsame Zeiten zu erinnern. "Man liebt immer zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung", Die Lücke führt bei vielen zu körperlichem und seelischem Leid - Depressionen, Appetitverlust, Unruhe und Schlafstörungen sind Symptome eines "Liebeskranken". In der ersten Zeit nach einer Trennung will der verlassene Partner einfach nicht wahrhaben, dass es aus ist. Deshalb verhält er sich oft erst einmal so, als ob alles in Ordnung sei. In der gemeinsamen Wohnung wird nichts umgestellt, nichts weggeworfen, im Kühlschrank stapeln sich die Lieblingsspeisen des anderen, er erzählt niemandem, dass der andere Schluss gemacht hat. Liebeskranke fahren dem Partner nach, inszenieren zufällige Treffen, rufen an, schreiben Briefe und beobachten ständig den anderen: Ist er freundlich? Ruft er an? Will er den Verlassenen vielleicht noch küssen oder gar mit ihm schlafen? Viele Männer und Frauen sind sich nach einer Trennung ganz sicher, dass der andere sie noch liebt, so wie sie ihn lieben, selbst wenn der Partner schon in einer anderen Beziehung steckt oder nur noch eine Freundschaft will. Was immer auch die Gründe für die Trennung sind, es gibt noch eine Chance - davon sind Verlassene zunächst überzeugt. Der Liebeskranke kann die Liebe des anderen nicht zurückgewinnen, aber er kann lernen, ohne den Partner zufrieden zu sein. Kennen Sie Aussagen, die so beginnen? "Wenn du mich wirklich liebst...", "Du bist die Einzige, die mir helfen kann...", "Wenn du mich verlässt, dann...". Ich brauche Dich“... Das ist nichts weiter als  emotionale Erpressung. vom Partner verlassen Es wird versucht, dem anderen einzureden, dass er dafür verantwortlich ist, wie es dem Verlassenen jetzt geht. Viele setzen solche Äußerungen gezielt ein, weil sie um die Labilität des Expartners wissen. Es ist ihnen dann momentan auch egal, ob der Expartner aus Mitleid und einem schlechten Gewissen zurückkommt. So ein Verhalten ist nicht unbedingt zu verurteilen aber den Partner, der verlassen hat, ist zu empfehlen, dass er sich nicht durch so etwas unter Druck setzen lassen sollte. Es ist ganz alleine die Aufgabe des Verlassenen, mit seiner Trauer umzugehen. Nur sein Problem ist es, ob er es alleine bewältigen möchte, sich an Freunde wendet oder auch professionelle Hilfe hinzuzieht. Aber niemand anderes ist Schuld, wenn es ihm schlecht geht. Schuldzuweisung bedeutet in diesem Zusammenhang auch die Verantwortung zu geben. „Jeder“ Erwachsene hat aber in erster Linie selbst die Verantwortung für sein Leben. Und zum Leben gehört es auch eine Trennung zu verarbeiten.... Vorschau anzeigen! Sagen was man denkt? Viele Menschen beschreiben andere Leute oft, in dem sie es positiv bewerten, wenn man immer sagt, was man denkt. Aber warum ist das so positiv, wenn man immer sagt, was man denkt? Es ist doch das einfachste von der Welt. Jedes kleine Kind sagt was es denkt. Ich persönlich finde, es gehört viel mehr dazu, eben nicht immer das zu sagen, was man denkt. Denn oftmals ist Taktgefühl, Anstand und Höflichkeit viel angebrachter. Denn wenn man nicht immer sagt, was man denkt, bedeutet das nicht, dass man lügt. Erst recht dann nicht, wenn man gar nicht gefragt wurde. Leute, die sich selbst noch damit rühmen, immer die Wahrheit zu sagen, wollen oft klar machen, was sie für einen tollen Charakter haben. Sind aber eigentlich eher rücksichtslos in Bezug auf andere Personen. „Ich habe gesagt, was ich denke, weil ich so toll bin“ und was der andere damit anfängt, ist doch nicht mein Problem. Mann  muss  wirklich abwägen können, ob die Wahrheit etwas einbringt oder eher schaden könnte. Und wenn man erst darüber nachdenkt, wenn man um eine Meinung gebeten wurde, dann zeigt das einen guten Charakter. Denn dann denkt man wirklich nicht zuerst an sich selbst, sondern macht sich Gedanken über jemand anderes. Sagen, was man denkt, das kann jeder, man braucht dabei nicht einmal zu überlegen. Ratgeber Partnerschaft und Beziehung Ratgeber Partnerschaft Eifersucht vom Partner Wieso ist man eifersüchtig? Soll man fremdgehen verzeihen? verlassen, wie lange soll man kämpfen? Wer ist der richtige Partner? Trennungsschmerz und Leid Streit in der Partnerschaft gibt es die wahre Liebe? Was ist eine glückliche Beziehung? Eifersucht bekämpfen den Partner eifersüchtig machen Frauen am ersten Abend ins Bett? wie merkt man ob man verliebt ist? die Meinung der Freunde Beziehung Enttäuschung Kompromisse in einer Partnerschaft wie wichtig ist Sex in einer Partnerschaft Probleme in einer Partnerschaft die Beziehung retten Freundschaft nach einer Beziehung den Expartner loslassen können Trennung vom Partner verarbeiten Was ist eigentlich Liebe? Privatsphäre in einer Partnerschaft den Partner im Internet suchen Was Männer nie tun sollten!! Faire Trennung vom Partner Begründungen für das Fremdgehen Was ist eine glückliche Beziehung Impressum Kontakt Trennung vom Partner verlassen AMK Logo Übersicht Themen: Sonderangebot Sonderangebot
bis
Preis und mehr Infos dazu! Preis und mehr Infos dazu!